10/30/2015

Die Mathematik der Liebe

"Von der Berechenbarkeit eines großen Gefühls" 

Als ich den Titel das erste Mal las, wusste ich sofort, dass ich unbedingt wissen muss, was es damit auf sich hat. Gibt es eine Formel, mit der ich die Liebe meines Lebens finden kann? Gibt es eine Strategie, nach der ich meinen idealen Partner suchen und finden kann? Was hat Liebe mit Mathematik zu tun?
Die Mathematik der Liebe von Hannah Fry ermöglicht einen neuen Blickwinkel auf die Liebe und zwar den, über die Mathematik. Mit welcher Gleichung lässt sich unsere Chance, die Liebe zu finden, errechnen? Was hat es mit der Schönheitsregel auf sich und wie sind wir beim Onlinedating erfolgreicher? 
Auf charmante und mitreißende Art & Weise führt uns Hannah Fry durch die Welt der Liebe und zeigt uns nicht nur auf, wie wir Singles unsere Chancen verbessern könnten. Ebenso ist das Buch auch an diejenigen gerichtet, die ihre Liebe vielleicht schon gefunden haben und eine geeignete mathematische Formel suchen, um dem Tischordnungsproblem auf der eigenen Hochzeit auf den Grund zu gehen.


Mir gefällt der charmante Schreibstil sehr. Vermutlich hat mich das Buch sofort in den Bann gezogen, weil ich mich - als ewiger Single - natürlich auch manchmal frage, wieso es so ist, wie es ist. In ihrem Buch hat Hannah Fry mir einige Anregungen gegeben, die mich haben schmunzeln lassen. Die Logik der Mathematik auf die Liebe angewandt? Die Liebe, die doch eigentlich alles andere als berechnend ist? Doch. Es klingt plausibel. Logisch. Und man fängt an, zu überdenken. Natürlich auch mit einem lachenden Auge. In vielen Situationen und Beispielen habe ich mich wiedergefunden. Viele Kommentare der Autorin haben mir ein Lachen ins Gesicht gezaubert.
Das Buch ist wunderbar und ich habe es verschlungen.

Schaut euch unbedingt einmal die LESEPROBE an. 
Übrigens ist Die Mathematik der Liebe mein erstes ebook. Meine Premiere sozusagen, denn bisher bin ich noch der Bücherwurm, der die Bücher gern in der Hand hält und selber blättert.
Schreibt mir unbedingt, was ihr von dem ebook oder der Leseprobe haltet.


10/20/2015

duplicated

Die Uni startet nächste Woche wieder. Meine Thesis ist so gut wie angemeldet und ich habe Muffensausen, dass ich nicht alles rechtzeitig zur Frist schaffe. Da meine PO aus dem Bachelor ausläuft, hätte ich eigentlich schon bis September alle fehlenden LP einreichen müssen, habe aber einen Fristaufschub von 6 Monaten gewährt bekommen (aufgrund von dem hohen Krankheitsausfall letztes Jahr). Wenn ich mich allerdings so unter Druck setze, kann ich eigentlich viel besser Schreiben und organisieren, weil ich mir ständig vor Augen halte, was passiert, wenn ich es nicht schaffe (Exmatrikulation).Vielleicht nicht so optimal für mein Herz, aber irgendwie muss ich da durch :D

10/10/2015

Dirndl

Dirndl: Majo / Tasche: Michael Kors
Heute kann ich nochmal mein Dirndl ausführen, welches ich mir letztes Jahr zum Oktoberfest nach München kaufte. Ich liebe es noch immer, es war einfach die beste Wahl! Und da es dieses Jahr leider nicht nach München ging, geht es heute mit Kathi zum Haarener Oktoberfest im Kreis. Freue mich!

10/04/2015

NEW IN: Ring von Pandora



Ich liebe Pandora. Es fing alles vor einigen Jahren mit einem Armband an und an diesem Geburtstag bekam ich von meinen Geschwistern den Ring mit dieser wunderhübschen Blume. Da war es um mich geschehen. Ich trage sonst keine Ringe, aber diese filigranen Stücke, die sich so wunderbar kombinieren lassen, haben es mir einfach angetan. Am Freitag kaufte ich mir den vorderen Ring dazu und ich finde beide passen ausgezeichnet zusammen. (Bisher habe ich leider kein so schönes Hand-Foto hinbekommen, aber sobald ich eins habe, zeige ich sie euch natürlich am Finger.)

Outfit of the night

Den Samstagabend habe ich mit der lieben Kathi in Aachen verbracht. Wir haben Cocktails getrunken und sind durch die Innenstadt gegangen und hatten sehr viel Spaß. Dies war mein Outfit für gestern Abend.
Hosen: Only // Schuhe: Vans // Jacke, Schal: ZARA // Tasche: Liebeskind // Schmuck : Pandora

10/03/2015

Instyle Box September 2015

Für eine Septemberbox kam sie etwas spät bei mir an (am 28.09.) und ich war schon sehr enttäuscht, dass ich quasi die letzte war - eine Freundin hatte sie schon lange und auf Instagram wusste ich bereits seit langer Zeit, was drin sein wird. Deshalb war der Inhalt leider keine Überraschung mehr für mich. Die Box kostet 30€ und sie bietet im Gegensatz zur Doubox um einiges mehr an Inhalt. Auch die Art der Produkte ist breit gefächert. Die Box kommt alle drei Monate und ist auch im Abo erhältlich. Von der Abwicklung war ich jetzt bei meiner ersten Box etwas enttäuscht (zumal das Geld schon über einen Monat im Vorraus abgebucht wurde und die Box dann einfach nicht kam), dennoch finde ich den Inhalt sehr interessant. Schaut selbst...



Übrigens gabs in der Box einen Code für drei Monate für die Instyle Onlineausgabe. Das finde ich super!

Rezept: Apfelkuchen

Der Apfelbaum bei meinen Eltern warf dieses Jahr übertrieben viele Äpfel ab, sodass ich natürlich auch unbedingt einen Apfelkuchen backen musste. Die Äpfel aus dem eigenen Garten schmecken sowieso am besten! Mein Apfelkuchen war natürlich sehr viel kleiner (sonst bekomme ich ihn ja niemals aufgegessen), aber ich gebe euch das Rezept für einen Blechkuchen. Dies könnt ihr dann, ganz wie ihr wollte, halbieren oder dritteln, wie ich es getan habe.


350g Mehl
350g Zucker
350g Butter 
6 Eier
1 Pck.Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
Zimt
8 Äpfel

*Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen
* Die Butter auf Zimmertemperatur bringen oder kurz bei 50°C in den Ofen
* Alle Zutaten (bis auf die Äpfel) mit dem Mixer vermengen
* Äpfel schälen und in Scheiben schneiden (ich habe sie vorher noch mit Zucker und Zimt vermischt)
* Den Teig auf dem Blech (oder in der Form) verteilen
* Apfelstücke darauf verteilen
* 25 Minuten im Ofen goldbraun backen
 


Er schmeckt unglaublich lecker, fluffig und perfekt nach Apfel. Ihr könnt gerne auch weniger Zucker verwenden, er ist nämlich sehr süß. Lasst ihn euch schmecken ♥

Herbst-Outfit

Der Herbst steht vor der Tür und ich trage jetzt schon einen dicken Schal. Wobei ich mich gleichzeitig noch auf Ballerinas und andere offene Schuhe freue. Für manche bestimmt eine komische Kombi, aber ich bin nicht so der kalte-Füße-Mensch. Das Outfit ist von Montag, da hatte ich einen Zahnarzttermin.

Hose: Only // Ballerinas: Pretty Ballerinas // Jacke: H&M // Schal: ZARA // Tasche: Liebeskind